"Wir alle wissen, wie man hört,
aber wenige wissen, wie man zuhört."
SacinandanaSwami.net
Online Shop

Aktuelles

Srila Prabhupadas Vyasa Puja

Von Sacinandana Swami, August 2017

Wenn ein acharya (ein spiritueller Lehrer und Gründer) in dieser Welt erscheint, bringt er eine Methode mit, die die Seelen durch das materielle Dasein hindurch zu ihrem ursprünglichen Zuhause - der spirituellen Welt - bringen kann. Mit anderen Worten, er bringt ein Fahrzeug zum Durchqueren der materiellen Universen mit – ein Rettungsboot. Dieses Boot besteht aus seinen erleuchteten Unterweisungen zum Nutzen Aller.

„Diejenigen die in der spirituellen Wissenschaft erfahren sind, wissen, dass man durch Hingabe und Dienst zu den Lotosfüßen eines reinen Geweihten in direkten Kontakt mit der höchsten Persönlichkeit Gottes kommt.“ (zitiert aus Shrila Prabhupada, Meditation Book on His Divine Grace A.C. Bhaktivedanta Swami Prabhupada, Seite 31)

Es ist wichtig, mit solch einer großen Seele selbst nach ihrem physischen Fortgang fest verbunden zu bleiben. Das Bhagavatam erläutert:

„Menschen dieser Welt, die versuchen, den unkontrollierten Geist zu zähmen, jedoch die Füße ihres spirituellen Meisters verlassen, begegnen hunderten Hindernissen bei ihrer Ausübung verschiedenster leidvoller Tätigkeiten. O ungeborener Herr, sie sind wie Händler auf einem Boot im Ozean, die keinen Steuermann angeheuert haben.“ (Shrimad Bhagavatam 10.87.33)

Am gesegneten Erscheinungstag von Shrila Prabhupada, ist es gut, sich auf seine göttliche Unterweisung zu konzentrieren, die von ihm gegebene Hauptpraxis oder Methode zu vervollkommnen. In seinen eigenen Worten:

„Ich bin nicht gekommen um euch zu lehren, sondern einfach um euch zu bitten, die Namen Gottes zu chanten. Bitte chantet diesen Hare Krishna Mantra, reinigt so euer Bewusstsein und erkennt eure spirituelle Identität.“

(Shrila Prabhupada 1974 in einem Gespräch mit Pater Emanuel Jungclaussen, Benediktinermönch aus Kloster Niederalteich, in Deutschland & Shrila Prabhupada in Rom, 1974, öffentliches Treffen und Vorlesung aus der Bhagavad Gita 4.10)

Ein Gebet an Shrila Prabhupada

Wenn ich persönlich mit dir zusammen war, hobst du mich immer aus meinem materiellen Bewusstsein heraus und brachtest mich irgendwie zum Krishna Bewusstsein, einfach durch dein stilles Lächeln.

Heute las ich über deine außergewöhnliche Kraft, einen Wandel im Leben Anderer zu bewirken. In deinen eigenen Worten:

„Das ist der Weg des Krishna-Bewusstseins. Reine Devotees sind so sehr in Gedanken an Krishna vertieft, dass sie keine andere Beschäftigung kennen; obwohl es so scheinen mag, als dächten und handelten sie anders, denken sie immer nur an Krishna. Das Lächeln eines solch Krishna-bewussten Menschen ist so anziehend, dass er einfach dadurch, dass er lächelt, so viele Bewunderer, Schüler und Anhänger gewinnt.“ (Shrimad Bhagavatam 3.22.21 Erläuterung)

Lieber Shrila Prabhupada, bitte lächle weiter über mich und meine Versuche, dich zufriedenzustellen – und gib mir eine Anziehung an deine Welt, wo du an Krishnas Seite bist.

Highlights

Sacinandanaswami Pilgrimage Sacinandanaswami Pilgrimageweiter lesen...
All content copyright (c) by SacinandanaSwami.com
Follow Sacinandana Swami on Follow Sacinandana Swami on Facebook Follow Sacinandana Swami on Twitter