"Eine Vision gibt mehr Kraft,
als eine Vergangenheit, die du hinter dir lassen willst."
SacinandanaSwami.net
Online Shop

Aktuelles

Kartik Inspirationen 2019 Tag 21 - Der Krishna-Flow

Von Sacinandana Swami

Der Krishna-Flow

Vor einigen Tagen hatten wir unser alljährliches Haridev-Programm. Haridev im Ort Govardhan ist der vorherrschende Deity des gesamten Gebiets von Govardhan, Radha-Kund, Shyama-Kund, Govinda-Kund, Ritu-Kund, Kusum-Sarovara und Jatipur. Sri Chaitanya besuchte ihn auch und machte einen wun-derbaren kirtan, chantete und tanzte, so wie er es immer machte. Jedes Jahr machen wir dort einen fünfstündigen kirtan und die pujaris (Priester) sagten uns, dass sie sich schon das ganze Jahr darauf freuen. Alle wissen dies zu schätzen: Brijbasi-Kinder, Devotees des Krishna-Balaram-Tempels, Devo-tees aus der Gegend von Govardhan, Bengalis und Brijbasi-Priester. Sie alle machen mit und schätzen die ekstatische Atmosphäre, die von all diesen Devotees, die Haridev zusammen preisen geschaffen wird. Sogar die Fledermäuse und Tauben machen beim kirtan mit. Sie sind so begeistert, dass sie manchmal die Kontrolle über ihre Verdauung verlieren. Deshalb haben wir dieses Jahr ein Zelt in der Kirtan-Haupthalle gebaut, damit der Kot nicht auf die Köpfe der Teilnehmer fällt.

Die Besonderheit eines solchen Ereignisses besteht darin, dass sich jeder einer bestimmten Geistes-haltung anschließt, einem gemeinsamen Ziel. Sie möchten Harideva erfreuen, indem sie seinen heili-gen Namen singen, und dann antwortet der Deity auf außergewöhnliche Weise. Plötzlich spürt man einen Strom vom Altar kommen, einen Strom der Barmherzigkeit. Oder modern ausgedrückt, es be-ginnt ein Flow, in dem wundervolle Dinge zusammenspielen. Zum Beispiel kam mein Freund Bhadri-vishal aus Haridwar und brachte ein Licht mit fünfzig Ghee-Kerzen mit, das wir im Tempel kreisten. Der Priester nahm es sogar und brachte es direkt auf den Altar, um Haridev zu zeigen: „Schau, was für ein wundervolles Licht die Devotees mitgebracht haben.“ Dann kam ein großer Karton voll bhoga (Spei-sen), die auf dem Altar dargebracht wurden, so dass die Devotees prasadam zu sich nehmen konnten.

Dieser Flow, in dem Dinge mühelos geschehen, ist eine der wunderbaren Folgen von bhakti, durch die shubhada eine glückverheißende Atmosphäre erzeugt wird. Dies kann auch im Westen erlebt werden, wenn wir bei einem Festival zusammenkommen und uns dann zu dieser einen Intension, Krishna zu erfreuen und sich mit ihm zu verbinden, zusammenschließen. Im Krishna-Flow zu sein ist eine wunder-volle Erfahrung.

Soundcloud Link: https://www.sacinandanaswamipilgrimage.com/kartik-inspirations-2019/

Highlights

Sacinandanaswami Pilgrimage Sacinandanaswami Pilgrimageweiter lesen...
All content copyright (c) by SacinandanaSwami.com
Follow Sacinandana Swami on Follow Sacinandana Swami on Facebook Follow Sacinandana Swami on Twitter