"In einen kirtan einzutauchen ist wie in
ein Boot zu steigen, das uns schnell in
den heiligen Raum des Herzens bringt
und in die Gegenwart Gottes."
SacinandanaSwami.net
Online Shop

Aktuelles

Kartik Inspirationen Tag 23 - Traue dich, persönlich zu werden

Von Sacinandana Swami

Traue dich, persönlich zu werden

Vor einigen Tagen war ich in einem kleinen Dorf namens Surya-kund. Srimati Radharani kam re-gelmäßig hierher, um den Deity Surya Narayan, den Sonnengott, zu verehren. Eines Tages kam Krishna als Priester verkleidet und leitete sie in der Verehrung an, direkt vor den Augen von Jatila, ihrer Schwiegermutter. Einmal legte Srimati Radharani ihre Krone und ihren Schmuck auf einem Stein am See, bevor sie in Vorbereitung auf die puja (Zeremonie) ihr glücksverheißendes Bad nahm. Ihre Krone hat tatsächlich einen Abdruck im Stein hinterlassen, der noch heute zu sehen ist. Er ist sehr schön anzusehen.

In vollkommener Einsamkeit chantete ich auf dem Flachdach des Tempels. Es wehte eine angenehme Brise und ich hatte einen schönen Blick auf den See vor mir. Als ich fertig war, fuhr mich ein Freund zurück zu meiner Unterkunft. Wir fuhren durch das Dorf und was ich sah, war eine Anleitung zum Persönlichsein. Die Menschen standen am Straßenrand und diskutierten die Ereignisse des Tages. Un-ser Auto fuhr an rund fünf älteren Männern vorbei, die glaube ich Ganja rauchten. Mein Fenster war offen und eine rechte Wolke zog hinein. Die älteren Männer in Vrindavan tun dies, um ältere Männer in Vrindavan zu sein, in unserer Tradition machen wir das natürlich nicht. Einige Male mussten wir für auf der Strasse spielende Kinder anhalten. Kühe mischten sich unter die Teilnehmer der spontanen Abendaktivitäten. Durch die offenen Türen einiger Häuser sah ich Menschen auf dem Boden sitzend singen. Jeder im Dorf schien eine persönliche Beziehung zu haben.

Wir im Westen müssen lernen besser so mit anderen Menschen in Kontakt zu treten. Durch unseren Fokus auf äußere Werte haben wir unsichtbare Mauern um uns gebaut. Es fällt uns selbst in spirituellen Kreisen oft schwer unsere Mauern einzureißen, und von Mensch zu Mensch, von Selbst zu Selbst, in einem Raum des uneingeschränkten Teilens zu kommunizieren. Das Teilen ist jedoch so wichtig. Nichts kann uns so einen Antrieb geben, so inspirieren, stärken und Vertrauen schenken wie persönliche Be-ziehungen.

Ein Devotee baut keine Mauern zwischen sich und anderen, sondern sieht in allen Lebewesen einen ewigen Teil des höchsten Herrn. Ein Devotee sieht, wie der Herr in jedem gegenwärtig ist und nimmt so keine Trennung wahr. Ich habe schon immer diese tiefen Verbindungen in Vrindavan gesehen und ich ermutige alle meine Leser, dies zu lernen. Öffne dich in deinen Beziehungen. Wähle vielleicht zuerst diejenigen, bei denen du dich sicherer fühlst, und erweitere es dann auf andere. Lass uns die Mauern einreißen, die uns voneinander trennen.

Soundcloud Link: https://www.sacinandanaswamipilgrimage.com/kartik-inspirations-2019/

Highlights

Sacinandanaswami Pilgrimage Sacinandanaswami Pilgrimageweiter lesen...
All content copyright (c) by SacinandanaSwami.com
Follow Sacinandana Swami on Follow Sacinandana Swami on Facebook Follow Sacinandana Swami on Twitter