"Meditation ist eine Methode
den heiligen Raum des Herzens zu betreten,
wo die Ganze spirituelle Welt dich erwartet."
SacinandanaSwami.net
Online Shop

Nektarhafte Gebete

Zugang

Von Sacinandana Swami

Shrila Prabhupada schrieb einmal, dass niemand das heilige Land von Vrindavan auf irgendeinem mechanischen Weg erreichen könne – das heißt mit dem Bus, dem Zug oder irgendeinem anderen Verkehrsmittel.

Im Krishna Buch erklärt er: „Man kann also nicht nach Vrindavan gelangen, indem man sich einfach eine Fahrkarte kauft.“ (Krishna – Die Quelle aller Freude, Kapitel 37)

Wie geht es denn dann – mag man fragen. Die Antwort lautet – durch bhakti: Dienst in einer hingebungsvollen Haltung.

Einer der 9 Pfade der bhakti ist vandanam – das Gebet.

Als ich (mit dem Flugzeug) in Delhi ankam, schickte mir ein guter Freund das folgende Gebet an Srimati Radharani.

Ich sprach dieses Gebet, schlief im Taxi ein und das nächste, was ich mitbekomme ist, dass ich in Vrindavan aufwachte, vom Westen entgiftet. Der Schlüssel hatte funktioniert.

DER SCHLÜSSEL

O wunderschöne, jugendliche Radhe (Kisori)! Du bist unschuldig und voller lieblicher Liebe zu Krishna. Bitte streue einen Tropfen deiner Barmherzigkeit auf mich.

Ich bin arm und hilflos, du aber bist die Verkörperung von Liebe und ausgesprochen gütig. Es ist nicht nötig, dass ich irgendjemand anderen um Hilfe bitte, da ich weiß, dass niemand dieser unglücklichen Seele Beachtung schenken wird.

Ich zögere nicht, sündhaft zu handeln, noch konzentriere ich mich darauf, an dich zu denken. Mit gefalteten Händen bete ich: „O Radha! Bitte hole mich in deine Nähe.“ Außer dir kann niemand mein Schicksal ändern.

Ob ich gut oder schlecht bin, wisse, dass ich dir gehöre und außer dir niemanden als meinen Wohltäter betrachte. O Tochter König Vrishabhanus! Bitte beschütze mich. Ich, der Anführer der Gefallensten, bitte dich demütig um Zuflucht.

Bitte gewähre mir als Almosen die Liebe der gopis zu Krishna und lass mich irgendwie dein werden. Ich werde mein ganzes Leben damit verbringen, deine Herrlichkeiten zu besingen. Tränen werden aus meinen Augen strömen und ich werde zur höchsten spirituellen Ekstase aufsteigen.“

All content copyright (c) by SacinandanaSwami.com
Follow Sacinandana Swami on Follow Sacinandana Swami on Facebook Follow Sacinandana Swami on Twitter