"Wir alle wissen, wie man hört,
aber wenige wissen, wie man zuhört."
SacinandanaSwami.net
Online Shop

Aktuelles

Kartik Inspirationen 2019 Tag 20 - Jemand sieht zu

Von Sacinandana Swami

Jemand sieht zu

Eine der größten Einsichten, die ich bislang gewonnen habe, ist Folgende: Ich bin weder der Sehende noch der Handelnde. Ich werde gesehen und vom Herrn bewegt. Wenn wir durchs Leben gehen, haben wir die meiste Zeit über das falsche Verständnis, dass wir alles in Bewegung setzen und planen und einen Einfluss auf die Welt um uns herum ausüben, ganz so, als ob der Herr überhaupt nicht existierte. Aber es gibt da jemanden mit einer wesentlich größeren Wahrnehmung als unsere. Rumi drückt das sehr schön aus, indem er sich mit einer Ameise vergleicht, die nicht wirklich so viel wahrnehmen kann. Er sagt: „Ich war eine schwarze Ameise auf einem schwarzen Stein in einen dunklen Universum, aber du hast mich gefunden.” Eine Ameise hat weder eine Vorstellung von einem Menschen, noch kann sie ihn als solchen wahrnehmen, der andererseits wiederum die Ameise ansehen kann und Dinge tun kann, die für eine Ameise ganz unvorstellbar sind. Genauso sehen und verstehen wir Krishna nicht, der uns aber die ganze Zeit über zuschaut.

Es gibt einen wunderschönen Vers, den man vor dem Altar rezitiert, die Hände gefaltet und zum Herrn betend: „O, mein Herr, bitte sieht mich an! Ich stehe auf der anderen Seite des Flusses von Geburt und Tod. Bitte, ich stehe unter der Kontrolle der Schlange der Zeit. Sieh mich an und richte deinen glückverheißenden Blick auf mich und erwecke mich zu echtem spirituellen Leben.“

Es ist gut zu wissen, dass der Herr immer bei uns ist. Er ist direkt in unserem Herzen. Er ist jedem und allen gleichgesinnt, völlig unparteiisch, ohne Vorlieben oder Abneigungen. Aber in der Bhagavad-gita erklärt der Herr, ye bhajanti tu mam bhaktya mayi te tesu capy aham, „Wenn mir jemand mit Hingabe dient, gebe ich meine Unparteilichkeit auf.” Mit anderen Worten, wir befinden uns in einer engen Beziehung.

Das gibt mir viel spirituellen Enthusiasmus beim Chanten. Ich empfehle dir, dass du immer daran denkst, wenn du durch deinen Tag gehst – dass der Herr da ist, er ist Sakshi, der Zeuge, derjenige, der dich sieht. Und wenn er sieht, dass du dich ihm nur ein klein wenig zuwendest, wie beispielsweise mit deinen Kartikzeremonien, wendet er sich dir gleich noch mehr zu und eilt in deine Richtung. Er verhält sich nicht mehr neutral, unparteiisch. Nein, zu deiner spirituellen Erhebung wird er als dein Freund aktiv.

Soundcloud Link: https://www.sacinandanaswamipilgrimage.com/kartik-inspirations-2019/

Highlights

Sacinandanaswami Pilgrimage Sacinandanaswami Pilgrimageweiter lesen...
All content copyright (c) by SacinandanaSwami.com
Follow Sacinandana Swami on Follow Sacinandana Swami on Facebook Follow Sacinandana Swami on Twitter