"Meditation ist eine Methode
den heiligen Raum des Herzens zu betreten,
wo die Ganze spirituelle Welt dich erwartet."
SacinandanaSwami.net
Online Shop

Aktuelles

Kartik Inspirationen Tag 22 - Das Gebet, um den Schleier Mayas zu lüften

 
Nirgends erleben Pilger oder Besucher so sehr, dass sie manchmal durch die äußeren Umstände gestört werden, wie in Vrindavan. So viel Qualm in der Luft, riksha vallas (Fahrer) betrügen, schreiende Lautsprecher, Affen, die nur dazu da sind zu stehlen, und sie fragen sich: „Ich habe alles über die glückseligen Eigenschaften Vrindavans gehört, aber stattdessen sehe ich nur all diese störenden Umstände.“ 
 
 
 
„Oh Herr, ich bin seit Tausenden von Geburten von dir getrennt, und das hat in mir endloses Elend und Schwierigkeiten geschaffen. Meine wahre glückselige, spirituelle Natur ist bedeckt geworden, sie ist verborgen. Aber jetzt widme ich dir, mein lieblicher Herr, Sri Krishna, dem Geliebten der Gopis von Vrindavan, meinen Körper, meine Sinne, meine Lebenskraft sowie mein Bewusstsein, meinen Verstand, mein Herz, die Intelligenz und die Eigenwahrnehmung. Ich widme alles, was mir in dieser Welt gehört, und ich biete dir meine Seele an. Oh, Krishna, ich bin dein, bitte nimm mich an und bitte hilf mir!“
Wie kann Krishna schweigen, wenn er hört, wie sich jemand mit dem aufrichtigen Verständnis an ihn wendet, dass er oder sie allein hilflos ist? Er sendet sofort Hilfe durch seine mächtigen shaktis, seine mächtigen Energien, und stärkt uns, damit wir unsere eigenen inneren Hindernisse überwinden können. Ein solches Gebet ist manchmal mehr wert als Tausende von Jahren stolz durch Vrindavan zu marschieren!
Bis morgen.

Highlights

Sacinandanaswami Pilgrimage Sacinandanaswami Pilgrimageweiter lesen...
All content copyright (c) by SacinandanaSwami.com
Follow Sacinandana Swami on Follow Sacinandana Swami on Facebook Follow Sacinandana Swami on Twitter